Prüfungen sind stressig. Wenn dann noch Panik hinzukommt, kann es schwierig werden. Die folgenden Spezialtricks helfen, in der Prüfung einen kühlen Kopf zu bewahren.

Prüfungs-Tipp 1: Eins nach dem anderen.

Wenn es ein schweres Fach ist und vor allem kurze Sachfragen drankommen, die alle beantwortet werden müssen, dann erledigen Sie eine Frage nach der anderen. Es ist zu erwarten, dass alle Fragen mehr oder weniger gleich schwer sind. Decken Sie die anderen Fragen ab und beantworten Sie nur die gerade vorliegende Frage.

Nicht alle Aufgaben nur anfangen!

Prüfungs-Tipp 2: Mit dem Lieblingsfach anfangen.

Bei mehreren Teilfächern in der Klausur sollten Sie mit Ihrem Lieblingsfach anfangen. Das Abarbeiten geht schnell, sorgt für eine positive Stimmung, gibt Selbstvertrauen und Kraft für den Rest.

Prüfungs-Tipp 3: Sorgfalt bei der Auswahl von Aufgaben aus einem Pool.

Wählen Sie bei der Auswahl „2 aus 4“ oder „3 aus 4“ Aufgaben die leichteste Aufgabe zuerst. Seien Sie sicher, welche der schwereren Sie wirklich können. Lesen Sie die Aufgabenstellung genau durch.

Prüfungs-Tipp 4: Hüten Sie sich vor der “Einserbremse“.

Eine Einserbremse ist eine Frage, die nur Experten beantworten können. Sie bringt wenig Punkte, macht aber den Unterschied zwischen Note 1 und 2 aus.

Sie sparen Zeit, wenn Sie sich nicht an ihr versuchen oder erst ganz am Ende. Das Gefühl für schwierige Fragen muss man schon beim Training entwickelt haben.

Prüfungs-Tipp 5: Weniger ist mehr!

Schreiben Sie nicht viel, wenn es nur wenige Punkte gibt. Manchmal möchte man Defizite bei anderen Fragen ausgleichen. Das bringt aber keine Punkte und kostet nur Zeit. Wer weniger schreibt, schreibt auch weniger Unsinn.

Prüfungs-Tipp 6: Ruhig bleiben und sich mit Brainstorming aus der Patsche helfen.

Wenn eine Frage drankommt, mit der man gar nicht gerechnet hat, muss man cool bleiben. Da hilft kein Jammern wohl aber Brainstorming:

  • alle Stichworte auf einen Zettel schreiben, die einem dazu einfallen.
  • Dann sortieren und in Zusammenhang bringen.
  • Dann gliedern und den Text dazu aufschreiben.
  • Das verspricht mehr Erfolg als wildes Drauf-Los-Schreiben.